Vorträge

Vorträge auf Tagungen und in Unternehmen

Philipp Simanek ist davon überzeugt, dass wir die Arbeitswelt tatkräftig umgestalten müssen. Dazu hält er regelmäßg Vorträge auf Tagungen und in Unternehmen: Praxisnah, theoretisch fundiert und immer Klartext.

Er zeigt auf, was alles möglich ist – und wie. Er adressiert die Verantwortung. Und plädiert für klare Entscheidungen, denn jeder kann schon morgen viel verändern, wenn wir die oft unbewussten Konventionen in Unternehmen überwinden. Sein Ziel: Die Lernfähigkeit von Unternehmen erhöhen. Ein wichtiger Schritt dahin ist, Mitarbeiter nicht als eingeteilte Ressourcen zu verstehen, sondern als unternehmerisch handelnde Gestalter.

Philipp passt seinen Vortrag gerne an den Rahmen Ihrer Veranstaltung an, vom frischen Impulsvortrag bis zur wegweisenden Keynote.

Faktor Lernkultur

Ob Sie und Ihr Unternehmen künftig erfolgreich sein werden, entscheidet sich weniger an digitalen Technologien als an Sozialtechniken. Erreichen Sie eine neue Stufe der lernbereiten und marktorientierten Zusammenarbeit?

Beispiele:

  • „Learning Culture – Den Pudding an die Wand nageln“ – Change Congress (Handelsblatt Fachmedien)
  • „Wie die Lernkultur über den (Unternehmens-)Erfolg entscheidet“ – HR-Kompetenzforum
  • „Strategische Lernfähigkeit – Der neue Überlebenskampf“ – management meetings

Future Leadership

Von unseren Führungskräften wird immer mehr erwartet. Gleichzeitig stehen Sie häufig moderner Wertschöpfung im Weg. Wird Führung immer anspruchsvoller oder schlicht abgeschafft? Wie sieht Future Leadership aus?

Beispiele:

  • „Der Wert von Führung in der Digitalökonomie“ – Personalmanagementkogress
  • Da geht doch was! Wie Du die Dummheit der Organisation austrickst – work-X Festival
  • „Fishbowl: From doing to being agile – Kreation einer agilen und kollaborativen Kultur“ – Change Congress (Handelsblatt Fachmedien)

ReDesign HR

Ein bisschen Verbessern hilft nicht. Damit das HR Management in dynamischen Märkten ein wesentlicher Erfolgsfaktor bleibt, müssen die Eckpfeiler des professionellen Verständnisses umgebaut und HR neu designt werden.

Beispiele:

  • „Aus dem Maschinenraum der Personalentwicklung – Erkenntnisse für eine dynamischere Welt“ – Agile HR Conference
  • „Wie HR mit Agilität zum Unternehmenserfolg beitragen kann“ – HR Kompetenzforum
  • „Woran wir scheitern, falls wir scheitern sollten – Fünf Hypothesen zur Zukunft von HRD“ – Rethink HRD Open Space Event

Zitate aus Philipps Vorträgen

„Wollen Sie möglichst genau Planzahlen erreichen oder wollen Sie Zukunft gestalten? Sie müssen sich entscheiden.“

„Wir scheitern an der Fähigkeit, Konflikte auszuhalten und echte Dialoge zu führen. Mechanistische Gleichförmigkeit reduziert den Bedarf an individueller Kommunikation.“

„Sie haben keine Zeit für 90 Minuten Team-Retrospektive alle drei Wochen? Dann nehmen Sie sich 120 Minuten!“

„Wann war Ihr Unternehmen das letzte Mal voll fokussiert und komplett wach? Was hindert Sie daran, das restliche Jahr so zu arbeiten?“

„Die Isolation des Top-Managements und das Theater am Hofstaat verhindern eine lernende Organisation und vernichten Werte. Für die Unternehmensführung sieht es aber genau andersherum aus.“

„Lernfähigkeit basiert auf dem Hinterfragen mentaler Modelle und aufrichtiger Kommunikation. Dies steht in einem maßiven Spannungsverhältnis zur Hierarchie.“

„Führung ist keine Tätigkeit. Führung entsteht, wenn Menschen Menschen situativ folgen.“

„Wahrscheinlich scheitern Sie nicht an den digitalen Techniken, sondern an den nötigen Sozialtechniken.“

„Lassen Sie die Menschen in Ruhe und schaffen Sie statt dessen einen passenden Rahmen, in dem Arbeit wieder effektiv erledigt werden kann.“

„Wenn Sie großes Theater, symbolischen Aktionismus und ungeschminkten Zynismus ernten wollen, veröffentlichen Sie einfach ein Führungsleitbild. Das klappt auch mit anderen Kulturleitbildern.“

„Es steckt mehr Potential im Weglassen etablierter Managementpraktiken als in der Einführung von neuen.“

„Kennen Sie auch Menschen, die Inhalte auf PowerPoint Folien mit sozialer Realität verwechseln? Dieses Missverständnis ist nicht nur bei Beratern verbreitet.“

„Personaler sehen häufig, wo der Hase im Pfeffer liegt. Sie kommen nur an den Hasen nicht heran.“

„Wenn sich die betriebliche Personalentwicklung auf die Kompetenzen von Mitarbeitern fokussiert, verpasst sie ihre strategische Aufgabe. Es geht um die Lernfähigkeit der Organisation.“

„Wenn etwas schiefläuft, schauen wir immer auf einzelne Menschen. Aber die sind nicht dumm. Es ist meist die Organisation, die dumm ist.“

„Wer Erwachsene wie Kinder behandelt, darf sich nicht wundern, wenn sich diese nicht wie Erwachsene verhalten.“